Forschungsarbeiten zum Berliner Weglaufhaus

Eine Analyse der psychiatriekritischen Bewegung am Beispiel der Villa Stöckle in Berlin
Eine hermeneutische Analyse zum psychiatriekritischen Diskurs
Alexander Steinweg
Bachelorarbeit an Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, 2013
Download (PDF, 370kB)

Hilfreiche Diagnose?
Auswirkungen des psychiatrischen Krankheitsparadigmas auf Individualität und Eigenverantwortung der Betroffenen
Grit Reuter
Diplomarbeit an der Fachhochschule für Sozialarbeit und Sozialpädagogik Berlin, 2007
Download (PDF, 510kB)

Evaluative Betrachtungen des Weglaufhauses „Villa Stöckle“ in Berlin
Sylvi Finger
Diplomarbeit am Institut für Psychologie der Humboldt-Universität Berlin, 2007
Kurzfassung (PDF, 140kB), Vollständige Arbeit ohne Anhänge (PDF, 1MB)

Betroffenheit als Impuls für die Weiterentwicklung der Sozialen Arbeit
Eine Analyse am Beispiel ausgewählter Berliner Projekte
Ramona Schnekenburger und Regina Nicolai
Diplomarbeit an der Fachhochschule für Sozialarbeit und Sozialpädagogik Berlin, 2006
Download (PDF, 1 MB)

Ausgewählte Konzepte der Sozialen Arbeit mit psychisch Kranken alternativ zum psychiatrischen System
Svenja Schank
Diplomarbeit an der Fachhochschule für Sozialarbeit und Sozialpädagogik „Alice Salomon“ Berlin, 2005
Download (PDF, 450kB)

Das Weglaufhaus als eine Alternative zur Psychiatrie?
Sozialarbeiterisches Handeln am Rande des gemeindepsychiatrischen Arbeitsfeldes
Andrea Hornung
Diplomarbeit Fachbereich Sozialwesen an der Fachhochschule Potsdam, 2002

Zur Situation der BewohnerInnen der Berliner Kriseneinrichtung Weglaufhaus »Villa Stöckle«
Tibor Baranyi
Diplomarbeit am Fachbereich Sozialwesen der Gesamthochschule Kassel, 2001
Download (PDF, 500kB)

Von der Psychiatriebetroffenheit zur Selbsthilfeerfahrung
Evaluation der Bewältigungsstrategien und Ressourcen Betroffener, die sich aus dem psychiatrischen Versorgungssystem gelöst haben
Ines Kuth
Diplomarbeit Psychologie an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg, 1998


Copyright © 2018 weglaufhaus. All Rights Reserved.

Based on a design by Lloyd Armbrust.